Turin in 6 Stunden

Wenn Sie in Turin sind, noch nie dort waren und an einem einzigen Tag eine schnelle Tour mit allen Sehenswürdigkeiten machen wollen, schlagen wir Ihnen hier eine Miniführung durch die Hauptstadt Piemonts vor.

Um nicht das Beste zu verpassen, was man in wenigen Stunden in Turin machen, sehen und essen kann.

Von unserem Hotel aus können Sie über die ganz zentral gelegene Via Lagrange, die schönste und eleganteste Promenade Turins, entlang der Via Roma bis zur Piazza San Carlo spazieren. Wir empfehlen Ihnen, einen Kaffee in einer der vielen historischen Bars zu trinken, die Sie auf der Piazza finden und die zweifellos ein Muss für alle sind, die die Stadt besuchen. Dort können Sie zwischen alten Spiegeln, Wandteppichen, Boiserie und elegantem Porzellan die typischen schönen Dinge der piemontesischen Hauptstadt genießen und einen kleinen Ausflug in das 19. Jahrhundert machen.

Auf der Piazza San Carlo können Sie die beiden barocken Zwillingskirchen Santa Cristina und San Carlo Borromeo besichtigen.

Von der Piazza San Carlo, einem der wichtigsten Plätze der piemontesischen Hauptstadt, geht es hinunter zur Piazza Castello, dem zweitgrößten Platz Turins, umgeben von den berühmten und charakteristischen Arkaden, die heute für die Turiner beliebte eine Shopping-Meile sind.

Auf dem Platz befinden sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Palazzo Reale, das Königliche Theater, der Palazzo Madama und der Palazzo Carignano, in dem das erste italienischen Parlament seinen Sitz hatte und die Königliche Kirche San Lorenzo, wo das Heilige Grabtuch aufbewahrt wurde, nachdem es in Turin angekommen war und wo heute eine Kopie ausgestellt ist.

Von der Piazza Castello aus geht es in Richtung der Kathedrale Turins, in den Bereich des berühmten römischen Vierecks, einem der Viertel Gebiete mit der höchsten Dichte an Lokalen in Turin, wo wir einen erholsamen Zwischenstopp für einen Aperitif oder ein leckeres Mittagessen empfehlen.

Hier sollten Sie unbedingt auch in dem historischen Café Al Bicerin einkehren, dem Lokal, wo das berühmte Getränk aus Kaffee, Schokolade und Milchcreme erfunden wurde und nach wie vor in einem kleinen Glas, dem Bicerin, serviert wird, nach dem das Lokal benannt wurde. Viele berühmte Persönlichkeiten kehrten hier ein, angefangen bei Alexandre Dumas, der immer dieses Getränk bestellte und ganze Nachmittage in diesem historischen Café gegenüber der Piazza della Consolata verbrachte.

Anschließend können Sie in dem römischen Viereck spazieren gehen und dann über die stets sehr belebte Via Garibaldi, eine der Hauptstraßen der Stadt, zurückkehren und zur Piazza Vittorio hinuntergehen, mit seinen riesigen Flächen einer der schönsten und wichtigsten Plätze Turins.

Der Platz liegt am Ufer des Po und wenn man dort zum Fluss hinuntergeht, kommt man in das Murazzi-Viertel, das für sein bewegtes Nachtleben bekannt ist und wo man in einem der vielen Lokale einen reichhaltigen Aperitif genießen kann.

Wir empfehlen die Rückkehr über den Corso Vittorio Emanuele, eine der Hauptadern der Stadt der Savoyer.

TAGUNGEN & KONGRESSE

Das Concord Hotel Torino ist perfekt dafür ausgestattet, jede Art Veranstaltungen wie Meetings, Kongresse oder Ausstellungen zu beherbergen, mit vier nach Vorliebe modulierbaren Tagungsräumen und einem Plenarsaal für 200 Personen.

Hier buchen